Die 3 häufigsten Fehler bei Rückenschmerzen

Und so kannst du sie vermeiden

 

 

von | 23.12.23 | Blog, Schmerzfrei

Rückenschmerzen gehören zu den häufigsten Beschwerden weltweit. Die meisten Menschen leiden im Laufe ihres Lebens mindestens einmal an Rückenschmerzen. Dabei können die Schmerzen unterschiedlich stark ausgeprägt sein, von leichten Verspannungen bis hin zu starken Schmerzen, die den Alltag massiv beeinträchtigen. Wenn du auch unter Rückenschmerzen leidest, gibt es drei Fehler, die du unbedingt vermeiden solltest, um deine Beschwerden zu lindern.

Die 3 häufigsten Fehler bei Rückenschmerzen

Fehler bei Rückenschmerzen

Vermeide diese 3 häufigsten Fehler

1. Medikamente, um Symptome zu überdecken

Viele Menschen greifen bei Rückenschmerzen sofort zu Schmerzmitteln, um die Symptome zu überdecken und den Schmerz zu lindern. Schmerzmittel können zwar eine schnelle Linderung bringen, jedoch sind sie keine dauerhafte Lösung für Rückenschmerzen. Wenn du regelmäßig Schmerzmittel einnimmst, um deine Schmerzen zu kontrollieren, solltest du deinen Arzt aufsuchen, um eine umfassendere Behandlung zu besprechen. Denn Schmerzmittel können starke Nebenwirkungen haben und bei langfristiger Einnahme zu Schäden an Organen wie Leber oder Nieren führen.

Außerdem kann eine ständige Einnahme von Schmerzmitteln dazu führen, dass du die eigentlichen Ursachen deiner Rückenschmerzen nicht mehr wahrnimmst und behandeln kannst. Es ist wichtig, dass du die Ursachen deiner Schmerzen herausfindest und eine entsprechende Therapie durchführst, um dauerhaft schmerzfrei zu werden.

Mobility Guide

2. Schonhaltung oder keine Bewegung mehr

Wenn du Rückenschmerzen hast, neigst du möglicherweise dazu, eine Schonhaltung einzunehmen oder dich gar nicht mehr zu bewegen. Doch das kann zu noch mehr Problemen führen. Eine Schonhaltung kann dazu führen, dass sich deine Muskeln verkürzen, was zu einer Verschlechterung deiner Schmerzen führen kann. Zu wenig Bewegung kann dazu führen, dass deine Muskeln schwächer werden, was ebenfalls zu mehr Schmerzen führen kann. Es ist wichtig, in Bewegung zu bleiben und gezielte Übungen zu machen, um deinen Rücken zu stärken.

Ein regelmäßiges Bewegungstraining kann nicht nur dabei helfen, Rückenschmerzen zu lindern, sondern auch vorbeugend wirken. Dabei solltest du darauf achten, dass du keine Überbelastungen durchführst und gezielte Übungen für deinen Rücken ausführst. So können sich deine Muskeln aufbauen und dein Rücken wird gestärkt.

deine 4 Schritte

3. Weiter machen wie bisher

Wenn du Schmerzen hast, denkst du vielleicht, dass du einfach weitermachen kannst wie bisher. Doch wenn du Schmerzen hast, solltest du auf deinen Körper hören und deine Aktivitäten anpassen. Wenn eine Aktivität deine Schmerzen verschlimmert, solltest du sie vorübergehend einschränken oder vermeiden. So kannst du sicherstellen, dass du dich nicht weiter verletzt.

Viele Menschen denken, dass eine Rückenbeschwerde von alleine wieder weggeht, wenn sie einfach weitermachen wie bisher. Doch das kann dazu führen, dass sich deine Schmerzen verschlimmern und sich langfristig zu einem chronischen Problem entwickeln. Wenn du also Schmerzen hast, solltest du dir Zeit nehmen, um deinem Körper die Ruhe und Erholung zu geben, die er benötigt, um zu heilen.

Stattdessen solltest du alternative Aktivitäten ausprobieren, die dir keine Schmerzen bereiten, wie beispielsweise Yoga oder Schwimmen. Es gibt viele Möglichkeiten, um in Bewegung zu bleiben und deinen Rücken zu stärken, ohne dabei deine Schmerzen zu verschlimmern.

Fazit

Rückenschmerzen sind ein weit verbreitetes Problem, das viele Menschen betrifft. Doch indem du die oben genannten Fehler vermeidest, kannst du deine Schmerzen lindern und langfristig gesund bleiben. Vermeide es, Medikamente nur zur Symptomkontrolle zu verwenden, eine Schonhaltung einzunehmen oder gar keine Bewegung mehr durchzuführen, und einfach weiterzumachen wie bisher. Höre auf deinen Körper und passe deine Aktivitäten an, um sicherzustellen, dass du keine weiteren Schäden verursachst. Eine gezielte Bewegungstherapie kann dir dabei helfen, deine Rückenschmerzen zu lindern und vorzubeugen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Weitere Blogbeiträge
Besser Schlafen für mehr Alltagspower

Besser Schlafen für mehr Alltagspower

Schlaf und Regeneration  Tipps für besseren Schlaf und effektive Erholung      Erholsamer Schlaf Ein erholsamer Schlaf und eine gute Regeneration sind entscheidend für unser körperliches und geistiges Wohlbefinden. In diesem Artikel erfährst du, warum Schlaf...

Omega-3 Fettsäuren: Unterschätzten Helden

Omega-3 Fettsäuren: Unterschätzten Helden

Omega-3 Fettsäuren Die unterschätzten Helden unserer Gesundheit      Omega-3 für dein Wohlbefinden Die Bedeutung von Omega-3 Fettsäuren für unser Wohlbefinden ist unbestreitbar. Aber wie steht es um deinen Omega-3-Fettsäurespiegel? In diesem Artikel erfährst...

Rückenschmerzen lindern

Rückenschmerzen lindern

Rückenschmerzen lindern 10 Tipps zur Bewältigung von Chronischen Rückenschmerzen: Dein Umfassender Leitfaden zur Linderung      Mehr Wohlbefinden im Alltag Bist du es leid, ständig mit chronischen Rückenschmerzen zu kämpfen, die einfach nicht nachlassen...